18.07.2022 - 18.12.2022

Mannheim: Gleiserneuerung Kurpfalzbrücke - Umleitungen im Linienverkehr

Update Mannheim, 08.11.2022: Anstrengungen auf der Kurpfalzbrücke zeigen Wirkung - Gleisbau gestartet - dennoch Verzögerung bis Mitte Dezember


Nachdem in den letzten Wochen mit Hochdruck auf der Kurpfalzbrücke gearbeitet wurde, um die im Bauverlauf außerplanmäßig aufgetretenen Korrosionsschäden an den Brückenstützpunkten sowie dem Brückenblech zu beheben, konnten erst ab 24. Oktober die abschließenden Gleisbauarbeiten beginnen. Trotz dieser großen Anstrengungen kann die Gesamtmaßnahme nicht wie zuletzt angekündigt bis Mitte November abgeschlossen werden. 

Der Stadtbahnverkehr soll die Kurpfalzbrücke voraussichtlich ab Montag, 19. Dezember, wieder regulär befahren können. Für den Individualverkehr soll die Brücke voraussichtlich ab Freitag, 23. Dezember, endgültig freigegeben werden.  

Trotz der Verzögerungen im Bauablauf legen die Verantwortlichen von rnv und Stadt Wert darauf, dass der stadteinwärtige Verkehr insbesondere in der Vorweihnachtszeit so wenig wie möglich beeinträchtigt wird. Neben Beschleunigungsmaßnahmen für die noch anstehenden Aufgaben wird fortwährend geprüft, welche Einschränkungen im Verkehrsfluss weiter bestehen bleiben müssen. So sucht die rnv nach Lösungen, die Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Brücke an den beiden Adventssamstagen im Dezember stadteinwärts vorübergehend aufzuheben. Hierfür stehen die Projektverantwortlichen im ständigen Austausch mit der ausführenden Baufirma und optimieren so den Bauablauf fortlaufend.  


Weitere Verzögerungen wegen Fachkräftemangel und hoher Auftragslage im Baugewerbe

Wie bereits berichtet waren bei der umfangreichen Gleiserneuerungsmaßnahme auf der Kurpfalzbrücke nach dem Entfernen des Oberbaus und der Gleise im Spätsommer außerplanmäßige Schadstellen am Brückenwerk entdeckt worden, die in dieser Form nicht vorhersehbar waren und teilweise nur mit aufwendiger Handarbeit von speziell geschultem Personal instandgesetzt werden konnten. Aufgrund von Personalengpässen für diese speziellen Tätigkeiten sowie der aktuell hohen Auftragslage im Baugewerbe kam es bei den Instandsetzungsarbeiten zu Verzögerungen, sodass diese erst Ende Oktober abgeschlossen werden konnten. 


Gleisarbeiten haben begonnen – Maßnahmen zur Beschleunigung

Vergangene Woche starteten nun die abschließenden Gleiserneuerungsarbeiten auf der Kurpfalzbrücke. Um den Gleisbau möglichst zeitnah fertigstellen zu können, haben die rnv-Verantwortlichen Maßnahmen ergriffen, die den Bauverlauf beschleunigen. So wird von Montag bis Samstag im Zwei-Schichtbetrieb 22 Stunden durchgehend gearbeitet. Eine beheizte Zeltkonstruktion sorgt zudem dafür, dass die Gleiserneuerung witterungsunabhängig durchgeführt werden kann. Hierdurch können mehrere Arbeitsschritte gleichzeitig erfolgen. Die bisherigen, außerplanmäßigen Instandsetzungsarbeiten konnten aufgrund der speziellen Materialbehandlung nur mit entsprechenden Ruhephasen durchgeführt werden.


Sperrwochenende von 11. bis 14. November

Parallel zu den Gleisarbeiten auf der Kurpfalzbrücke finden von Freitag, 11. November, etwa 20 Uhr, bis Montag, 14. November, etwa 5 Uhr, ergänzende Bauarbeiten im Bereich des Kurpfalzkreisels statt. In dieser Zeit wird der Übergang zwischen Kreisel und Brücke gesperrt. Der Verkehr wird vom Friedrichsring kommend rechts ab über die Kurpfalzbrücke und um den Alten Messplatz wieder zurück über die Kurpfalzbrücke auf den Luisenring umgeleitet. 

Auch die rnv-Buslinie 62 ist hiervon betroffen und wird in dieser Zeit an der Haltestelle Kurpfalzbrücke geteilt. Die Busse pendeln zwischen Gerd-Dehof-Platz und Kurpfalzbrücke sowie zwischen Neckarspitze und Kurpfalzbrücke. 


Stadtbahnumleitungen bleiben bis 18.12. bestehen

Bis zum Abschluss der Gleiserneuerungsarbeiten am 18. Dezember bleiben die bisherigen Umleitungen der Stadtbahnlinien 1, 2, 3 und 4/4A bestehen: 


Linie 1

Die Stadtbahnlinie 1 fährt von der Endstelle Schönau bis zur Haltestelle Alte Feuerwache, bedient dort die Ersatzhaltestelle und fährt dann über die Haltestellen Schafweide, Theresienkrankenhaus, Nationaltheater, Gewerkschaftshaus zur Abendakademie. Ab dort weiter auf dem regulären Fahrweg. Diese Umleitung gilt auch für die Gegenrichtung. 


Linie 2

Die Stadtbahnen der Linie 2 fahren bis einschließlich 6. November sowie ab 26. November von Feudenheim kommend über die Haltestelle Universitätsklinikum, Nationaltheater, Kurpfalzbrücke zur Rheinstraße und weiter zum Paradeplatz, von dort geht es auf dem regulären Fahrweg wieder zurück nach Feudenheim.  

Von 7. bis 25. November wird die Stadtbahnlinie 2 bedingt durch den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Rathaus/rem zwischen den Haltestellen Gewerkschaftshaus und Paradeplatz über Abendakademie und Marktplatz umgeleitet. Die Haltestelle Rathaus/rem kann ab dem 7. November nicht bedient werden. 

Für die umleitungsbedingte, nicht durch die Stadtbahnen bedienbare Strecke zur Neckarstadt fährt bis zum Abschluss der Maßnahme ein Bus-Shuttle als Linie E


Linie 3

Die Stadtbahnlinie 3 fährt von Sandhofen kommend bis Alte Feuerwache mit Halt an der dortigen Ersatzhaltestelle und dann weiter über die Haltestellen Schafweide, Nationaltheater, Rosengarten und Kunsthalle zur Haltestelle Mannheim Hauptbahnhof. Von dort geht es weiter auf dem regulären Fahrweg zur Rheingoldhalle und so auch wieder zurück. 


Linie 4/4A

Die Stadtbahnlinien 4/4A von Waldfriedhof/Käfertaler Wald kommend werden ab der Haltestelle Universitätsklinikum über Nationaltheater, Gewerkschaftshaus, Abendakademie umgeleitet. Dies gilt auch für den Rückweg von Ludwigshafen kommend ab Abendakademie in Richtung Mannheim Gartenstadt. 


Linie 15

Die Bahnen der Linie 15 von Käfertal kommend fahren bis einschließlich 6. November über die Haltestellen Universitätsklinikum, Nationaltheater, Gewerkschaftshaus zur Abendakademie und dann den regulären Fahrweg zum Hauptbahnhof Mannheim und ebenso zurück.  

Ab Montag, 7. November, wird die Stadtbahnlinie 15 im Rahmen der Angebotsreduzierungen aufgrund der aktuellen Personal- und Ersatzteilengpässe eingestellt.


Um auch künftig einen sicheren und leistungsfähigen Stadtbahnbetrieb zu gewährleisten, erneuert die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) von Montag, 18. Juli, bis voraussichtlich 13. November 2022, einen weiteren Gleisabschnitt auf der Kurpfalzbrücke. Im Herbst 2021 wurden bereits die Gleise zwischen der Haltestelle Alte Feuerwache und dem Übergang zur Kurpfalzbrücke erneuert.

Außerdem werden im Kurpfalzkreisel zwei Weichen im Anschlussbereich und eine Gleiskreuzung ausgetauscht. Die Stadt Mannheim nutzt ebenfalls die Sperrphase, um Arbeiten am Brückenprofil durchzuführen.
Die Strecke zwischen den Haltestellen Abendakademie und Alte Feuerwache muss für die Dauer der Arbeiten gesperrt werden, was Auswirkungen auf die Stadtbahnlinien 1, 2, 3, 4/4A und 15 sowie auf den Kfz-, Rad- und Fußverkehr hat. Der Individualverkehr kann die Kurpfalzbrücke in dieser Zeit einspurig befahren. Allerdings kommt es im Verlauf der Maßnahme auch zur zeitweisen Sperrung der Brücke und der Überfahrt des Kurpfalzkreisels, sodass sich die Verkehrsführung während der Bauzeit verändern kann. Verkehrsteilnehmende werden gebeten, die aktuellen Hinweise und Umleitungsbeschilderungen zu beachten. Weitere Infos hierzu sind auch unter www.mannheim.de zu finden.

Stadtbahn-Umleitungen

Linie 1
Umleitung zwischen den Haltestellen Alte Feuerwache (Steig D und E) und Abendakademie über die Haltestellen Schafweide, Theresienkrankenhaus, Nationaltheater und Gewerkschaftshaus.

Linie 2
Von der Haltestelle Feudenheim kommend ab der Haltestelle Nationaltheater über die Haltestellen Gewerkschaftshaus, Kurpfalzbrücke, MVV-Hochhaus, Dalbergstraße, Rheinstraße, MA Rathaus / rem, Paradeplatz, Strohmarkt, Wasserturm und Rosengarten zurück zur Haltestelle Nationaltheater und weiter in Fahrtrichtung Feudenheim.
Die Haltestellen Gewerkschaftshaus, Kurpfalzbrücke, MVV-Hochhaus, Dalbergstraße, Rheinstraße, MA Rathaus / rem, Paradeplatz, Strohmarkt, Wasserturm und Rosengarten werden von der Linie 2 lediglich in Fahrtrichtung Paradeplatz/Feudenheim bedient.
Die Haltestellen Neckarstadt West, Bgm.-Fuchs-Straße, Neumarkt und Alte Feuerwache entfallen auf dem Umleitungsweg der Linie 2, werden aber von der zusätzlichen Linie E bedient, die zur Anbindung des Stadtteils Neckarstadt West eingesetzt wird.

Linie 3
Umleitung zwischen den Haltestellen Alte Feuerwache (Steig D und E) und Abendakademie über die Haltestellen Schafweide, Theresienkrankenhaus, Nationaltheater und Gewerkschaftshaus.

Linie 4/4A
Umleitung zwischen den Haltestellen Universitätsklinikum und Abendakademie über die Haltestellen Theresienkrankenhaus, Nationaltheater und Gewerkschaftshaus.
Die Haltestellen Schafweide und Alte Feuerwache können nicht bedient werden.

Linie 15
Umleitung zwischen den Haltestellen Universitätsklinikum und Abendakademie über die Haltestellen Theresienkrankenhaus, Nationaltheater und Gewerkschaftshaus.
Die Haltestellen Schafweide und Alte Feuerwache können nicht bedient werden.

Linie E
Zur besseren Erreichbarkeit des Stadtteils Neckarstadt West wird die zusätzliche Stadtbahnlinie E eingesetzt. Diese fährt von der Haltestelle Neckarstadt West über die Haltestellen Bürgermeister-Fuchs-Straße, Neumarkt, Alte Feuerwache (Steig D und E), Schafweide zur Haltestelle Universitätsklinikum und zurück.

Erreichbarkeit Neckarstadt West
Fahrgästen in Richtung Neckarstadt West wird empfohlen, zwischen der Mannheimer Innenstadt und der Haltestelle Alte Feuerwache mit den Linien 1 oder 3 in Richtung Schönau oder Sandhofen zu fahren. An der Haltestelle Alte Feuerwache (Steig E) besteht Übergang zur Linie E nach Neckarstadt West.
Ein barrierefreier Umstieg zwischen der Linie E und den Linien 1 und 3 ist an der Haltestelle Alte Feuerwache (Steig D und E) möglich.

Einschränkungen im Bus- und Individualverkehr
Aufgrund zusätzlicher Nachtsperrungen und weiterer Bauarbeiten im Umfeld der Kurpfalzbrücke kommt es zu betrieblichen Änderungen und Einschränkungen bei den Buslinien 53, 61 und 62 sowie der Nachtbuslinie 2. Hierüber wird gesondert informiert.
Fahrgäste und Verkehrsteilnehmende werden gebeten, die digitalen Auskunftsmedien und die Beschilderung von Bussen, Bahnen und Haltestellen sowie die Umleitungsempfehlung für den Kfz-, Fuß- und Radverkehr vor Ort zu beachten.


Downloads und Links


Quelle:
RNV Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
Update 08.11.2022